• Engagement
  •   Bericht des Vorstandes 2019

Bericht des Vorstandes 2019

Jahresbericht des Vorstandes 


Rechenschaftsbericht des Vorstandes gemäß §7 Abs. 4 der Satzung über das letzte Schul- bzw. Geschäftsjahr.


Gemäß §7 unserer Satzung ist der Vorstand verpflichtet, mindestens einmal im Jahr eine Mitgliedervollversammlung abzuhalten. Sie wurde auch in diesem Jahr fristgemäß einberufen. Die Veröffentlichung der Einladung auf der Homepage der Schule erfolgte Anfang November 2019, in Papierform über die Klassenlehrkräfte bereits Ende Oktober 2019.

Der Vorstand des Vereins hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 8 Mal zu Sitzungen getroffen. Im März 2019 wurde eine weitere Mitgliedervollversammlung einberufen, da leider einige Vorstandsposten nach der Mitgliedervollversammlung im November 2018 unbesetzt geblieben sind. Leider fand sich auch im März 19 niemand für die offenen Posten. Unabhängig davon war die Beschlussfähigkeit immer gegeben.

Wie in den Vorjahren haben wir jährlich wiederkehrende Aufgaben abgearbeitet, neue Aufgaben angenommen und uns über Einzelprojekte gefreut.

Zu den jährlichen Aufgaben zählen die diversen Sprachprüfungen, die das GaM außerschulisch anbietet. Im abgelaufenen Schuljahr haben 6 SuS (Schülerinnen und Schüler) die DELE-Prüfung absolviert (Spanisch), 20 SuS sind zum Business English angetreten und 5 SuS haben sich auf die DELF-Prüfung gestürzt (französisch). Jede Prüfung wurde durch den Förderverein mit 20 EUR bezuschusst.

Die Anzahl der Schüleraustausche am GaM ist in den letzten Jahren leider sehr zurückgegangen. Noch findet der Schüleraustausch mit Frankreich statt. Im Mai 2019 kamen 23 französische Schüler zu Besuch ans GaM, um mit den deutschen Schülern eine lehrreiche, aber auch spaßige Woche zu erleben. Um den Geldbeutel der Gasteltern nicht überzustrapazieren, gab der Förderverein einen Zuschuss für die gemeinsamen Aktivitäten.

Alle Jahre wieder verlässt ein kompletter Jahrgang das GaM. Kleine Aufmerksamkeiten sowie die Getränke für die Abiturientenentlassungsfeier wurden wie immer durch den Förderverein bezahlt.

Die Technik-AG gehört ebenfalls zu den festen Größen am GaM. Kleinere Anschaffungen waren notwendig. Das Sommer-Abschluss-Event gehört einfach zum GaM dazu. Um die Außenwirkung der Technik-AG zu stärken wurden entsprechende T-Shirts angeschafft.

Genau wie in den Vorjahren ist das GaM in diversen Sportarten bei Jugend trainiert für Olympia angetreten. Diese Veranstaltungen wurden mit Material versorgt (Tennis) bzw wurden die Fahrtkosten übernommen (Handball,Fußball).

Neu war das Superergebnis der Schach-AG. Schach gehört zwar nicht zu den klassischen JtfO-Sportarten, aber als Landesvize durften sie zum Bundesentscheid nach Berlin. Auch hier hat der Förderverein sowohl die Meldegebühren als auch die Fahrtkosten übernommen.

Auch nicht bei JtfO gelistet aber förderungswürdig war der Kreis-Langlauf-Tag in Eutin.

Die Buchpreise für den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen wurden übernommen.

Weitere Buchgutscheine gibt es für die Gewinner des Kopfrechenwettbewerbs der 5. Klassen im Dezember 2019.

Diverse Klassen der Oberstufe waren für einen Kurs im LoLa (Lübecks offenes Labor) an der Uni Lübeck. Der Förderverein hat 50% der Kursgebühren übernommen.

Neu aufgenommen in den jährlichen Kreis wurde die Unterstützung des weltweiten Känguruh-Wettbewerbs. Hier geht es um mathematische Fähigkeiten der 5. und 6. Klassen.

Ebenfalls neu im Kreis der jährlichen Aufgaben ist die Finanzierung des Schulplaners für die Unterstufe sowie eine Teilfinanzierung für die 7. Klassen.

Fremdsprachen werden immer wichtiger. Die Teilnahmegebühren für die Big Challenge (Englisch) wird bereits seit Jahren durch den Förderverein bezuschusst. Ab sofort wird die Big Challenge für die Unterstufe mit in den jährlichen Aufgabenkreis aufgenommen.

Das Klimafrühstück der 6. Klassen wurde vom Bundesministerium zu 90% gefördert und von Frau Schaardt durchgeführt. Der Förderverein ist in diesem Fall in Vorleistung getreten, da die Gesamtkosten vor Durchführung zu bezahlen sind.

Vortragsreihen werden immer beliebter und ergänzen den Unterricht bestens. Der Förderverein unterstützte den Vortrag „Plastik im Meer“ für den Q1 Jahrgang. Auch unterstützt wurden die Referenten des france mobile mit dem Thema „Europawahl“.

Im Rahmen der Entwicklung / Festigung der Europaschule hat sich das GaM als Botschafterschule beworben. In diesem Zusammenhang haben Frau Keller und Frau Becker einen Infopoint eingerichtet. Die Ausstattung mit Sitzgelegenheiten sowie Bildschirm wurde durch den Förderverein ermöglicht.

Die Fahrtkosten der Q1c zum europäischen Jugendforum nach Kiel wurden übernommen. Dies ist eine der Ausnahmen, da Fahrtkosten grundsätzlich nicht übernommen werden.

Glückwunsch! Die Klasse Q1 b hat eine Reise nach Straßburg zum europäischen Parlament gewonnen. Um Straßburg besser kennen zu lernen, erhielt die Klasse eine finanzielle Unterstützung für eine zusätzliche Übernachtung.

Für den Französischunterricht wurden französische Comics angeschafft.

Die Musikfachschaft erhielt neue Bezüge für Würfelsitzgelegenheiten.

Für die Chemiefachschaft wurden zusätzliche Sicherheitsschränke angeschafft, um die Entwicklung des GaM in Richtung MINT-Schule zu fördern.

In die gleiche Richtung geht die Verwaltung des Spendengeldes der Ulbricht- Stifung. Mit diesem Geld finanziert Herr Hoffmann-von Bredow einen WP-Kurs der 9. Klassen. Die Grundausstattung für diesen angewandte Informatik Kurs musste komplett neu angeschafft werden. Hierzu gehören Tablets ebenso wie elektronisches Equipment und Aufbewahrungsboxen. Dieser Kurs soll in den nächsten Jahren für den jeweiligen 9. Jahrgang weiter angeboten werden.

Seit Jahren nimmt das GaM an der Mathe-Olympiade teil. Erstmals hat der Förderverein die Fahrtkosten übernommen.

Die Sportklasse 8c wünschte sich einen Selbstverteidigungskurs. Einen Teil der Kosten wurde durch den Förderverein übernommen.

Die Schulhündin „Cleo“ wird langsam alt. Ihre Nachfolgerin muss ausgebildet werden. Auch hier übernimmt der Förderverein einen Teil der Kosten.

Die Schülervertretung wurde ebenfalls vielfältig gefördert. So wurde die Dekoration (Regenbogenflagge) anlässlich der Verleihung „Schule ohne Rassismus“ durch den Förderverein bezahlt. Ebenfalls durch den Förderverein wurden die Preise für die SV-Sportturniere bereitgestellt. Der von der SV gewünschte Workshop für den E-Jahrgang zum Thema „sexuelle Vielfalt“ wurde im Förderverein heftig diskutiert. Letztlich wurde auch hier eine Förderung bewilligt.

Am vergangenen Freitag konnten mithilfe des Fördervereins 3 Mitglieder der SV zum Landesschülerparlament nach Itzehoe fahren.

Zweckgebundene Spenden wurden entsprechend eingesetzt.

Für unsere eigene zusätzliche Finanzierung durch den Flohmarkt in der Willi-Bull-Halle haben wir 8 Bierzeltgarnituren angeschafft. Diese werden künftig für den Kuchenverkauf am Flohmarkt genutzt. Für schulische Veranstaltungen können die Garnituren ausgeliehen werden.

Unsere neuen Flyer wurden kurzfristig, unkompliziert und für uns kostenfrei entworfen und produziert. Hierfür haben wir uns mit einem Präsent bedankt.

Die Medienausstattung des GaM seitens des Fördervereins ist abgeschlossen, das Geld aus dem Sponsorenlauf 2015 ist aufgebraucht. Das entsprechende Spendenkonto wurde zwischenzeitlich aufgelöst.

Als Mieter des Grundstückes, welches der SRCM nutzt, waren auch hier einige Dinge zu klären. Das Gebäude samt Inventar war unterversichert. Es wurden neue Verträge abgeschlossen und die alten gekündigt. Die Überprüfung der aufgestellten Spielgeräte musste geregelt werden. Zusammen mit der Schulleitung, der Stadt Bad Schwartau und des SRCM (besonderen Dank an Hr. Dr. Köpsel) konnten hier gute Lösungen gefunden werden. Zusätzlich wurden neue Wasserpolo-Tore bezuschusst.

Wenn man die Auflistung der Förderungen des Fördervereins liest, kann man den Eindruck haben, dass lediglich die Unterstufe und die Oberstufe vom Förderverein profitieren. Oder man ist sportlich oder lernt Französisch. Dies ist nicht der Fall. Wir sind für alle da. Die Anträge auf Förderung können von den Lehrkräften, Schüler*innen und Eltern gestellt werden. Manche Lehrkräfte sind sehr fleißig in der Antragsstellung, andere zurückhaltend.

Aber nur was beantragt wird, kann von uns gefördert werden.


Christine Kasten

1. Vorsitzende

Bad Schwartau, 18.11.19

Nach oben scrollen