• Scientific Glassware For Chemical Background

Chemie

Allgemeine Informationen zum Fach

Chemie wird am Gymnasium am Mühlenberg ab Klassenstufe 7 zunächst für ein Halbjahr, in Klassenstufe 8 und 9 durchgängig zweistündig unterrichtet.

Es steht allen Schülerinnen und Schülern frei, Chemie als Naturwissenschaft in der Oberstufe zu wählen. Oft ist Chemie profilergänzendes Fach des naturwissenschaftlichen Profils. In diesem Fall wird Chemie bis zum Erwerb des Abiturs unterrichtet. Der Unterricht in Chemie erfolgt mit Ausnahme im Chemieprofil (s.u.) ab dem Einführungsjahrgang dreistündig.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit Chemie als Profilfach zu wählen. Das Zustandekommen eines Chemieprofils ist von der Anzahl der Schüler abhängig, die dieses gewählt haben. Im Profilfach wird im Einführungsjahrgang dreistündig, ab der Qualifikationsphase vierstündig unterrichtet.

Seit August 2016 gelten für den Chemieunterricht neue Fachanforderungen (siehe auch http://lehrplan.lernnetz.de/index.php?wahl=199).

Inhalte des Fachs

Die Chemie befasst sich mit Stoffen, ihren Eigenschaften, der Untersuchung von Vorgängen und der Herstellung neuer Stoffe.

In unserer modernen Welt spielt die Chemie in mehreren Bereichen unserer Gesellschaft eine zentrale Rolle. Neben der Bedeutung für die Umwelt (u.a. Recycling und Analytik) ist die Chemie auch wirtschaftlich von großer Bedeutung (z. B. in der Düngemittel-, Pharma-, Kunststoff-, Automobilindustrie). Aber auch im Alltag ist die Chemie allgegenwärtig. Ob beim Kochen und Backen, Haare färben, Waschen, in Handys und Computern oder auch in der Energieversorgung: die Chemie begegnet uns überall.

Ein Ziel unseres Unterrichts ist, dass die Schülerinnen und Schüler Zusammenhänge zwischen der Wissenschaft Chemie und der Entwicklung unserer Gesellschaft erkennen und befähigt werden, die Folgen des eigenen Handelns abzuschätzen. Die Schülerinnen und Schüler sollen so in die Lage versetzt werden, bewusste Entscheidungen zu treffen und zu reflektieren. Dies hilft nachhaltiges Handeln in unserer Gesellschaft zu fördern.

Ein weiterer Aspekt des Chemieunterrichts ist es, unseren Schülerinnen und Schülern ein grundlegendes Verständnis für die sie umgebenden Stoffe, deren Eigenschaften und Reaktionen zu vermitteln. Um dies zu erreichen, ist kontextorientierter Unterricht in jeder Klassenstufe vorgesehen.

Ebenso von Bedeutung ist die wissenschaftspropädeutische Ausbildung. Die Schülerinnen und Schüler werden an naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen herangeführt. Sie lernen Fragestellungen zu entwickeln und fachspezifische Methoden anzuwenden. Als ein Beispiel ist hier die Planung, Durchführung  und Auswertung von Experimenten zu nennen.

Der Chemieunterricht ist kompetenzorientiert und unterteilt in inhaltsbezogene (Umgang mit Fachwissen) und prozessbezogene (Erkenntnisgewinnung, Kommunikation und Bewertung) Kompetenzen.

Zur Strukturierung des Fachwissens orientiert sich der Chemieunterricht an Basiskonzepten:

Stoff-Teilchen-Konzept: Stoffe sind aus Teilchen-/ Bausteinverbänden aufgebaut. Die Schülerinnen und Schüler lernen zwischen stofflicher und Teilchenebene zu unterscheiden und diese aufeinander zu beziehen.

Struktur-Eigenschafts-Konzept: Aus der Struktur des Stoffes lassen sich Eigenschaften von Stoffen ableiten oder vorhersagen. Dies ermöglicht die Abschätzung für Einsatzmöglichkeiten und Vorkommen in Natur und Technik.

Konzept der chemischen Reaktion: Durch Neuordnung von Teilchen bei der chemischen Reaktion entstehen neue Stoffe mit neuen Stoffeigenschaften. Dies geht mit einem Energieaustausch einher.

Energiekonzept: Alle chemischen Reaktionen sind mit einem Energieumsatz verbunden.

WPK und Wettbewerbe

Neben dem Chemieunterricht wird regelmäßig ein Wahlpflichtkurs mit naturwissenschaftlicher Schwerpunktsetzung sowohl in Jahrgang 8 als auch in 9 angeboten.

Die Angebote für die Schülerinnen und Schüler variieren. Einige Beispiele aus aktuellen und vergangenen Wahlpflichtkursen lauten: „Chemisches Kochen“, Eggraces, Showexperimente und bedeutende Chemikerinnen und Chemiker und ihre Errungenschaften.

Bei besonderem Interesse an der Chemie sind Teilnahmen bei diversen Schülerwettbewerben möglich. Besonders hervorzuheben ist hier die extrem anspruchsvolle Chemieolympiade, an der in den letzten Jahren und aktuell einige Schülerinnen und Schüler mit achtbarem Ergebnis teilgenommen haben.

Lehrwerke

Folgende Lehrwerke stehen den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung und werden im Unterricht eingesetzt: „Fokus Chemie“ Allgemeine Ausgabe (2008) für die Sek I, und „Chemie heute“ Allgemeine Ausgabe (2009) für die Sek II.

Darüber hinaus werden aus unterschiedlichsten Lehrwerken und  Chemiebüchern geeignete Materialien für die abwechslungsreiche Gestaltung des Chemieunterrichts eingesetzt.

Fachräume

Für den Chemieunterricht stehen uns ein modern gestalteter Übungsraum mit Abzug- und Abluftsystem, integrierter Laptop-Beamer-Kombination, acht Übungstischen mit jeweils 2 Gasanschlüssen und ein Hörsaal, ebenso mit Abzug und Laptop-Beamer-Kombination ausgestattet, zur Verfügung. Die zentrale Sammlung für Chemikalien und Gerätschaften ist umfangreich ausgestattet und wird kontinuierlich unter Berücksichtigung der neuesten Sicherheitsvorgaben gepflegt. Weiter halten wir in der Sammlung ausreichend Fachbücher sowohl für die Mittelstufe als auch für die Oberstufe vor, um ein stetiges Mitführen der Bücher durch die Schüler zu vermeiden.

Ansprechpartner
Vorsitz:
Herr Florian Schwerin
Fachschaft:
Herr Dr. Benedikt Meon
Nach oben scrollen