• Three books in volumes on the table with a blurry view of library catalog in the background

Latein

Non scholae, sed vitae discimus! 


Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir!

Allgemeine Informationen zum Fach Latein
Wer am GaM Latein lernen will, kann das Fach entweder als zweite Fremdsprache wählen (La-II) oder entscheidet sich für Latein als dritte Fremdsprache im Wahlpflichtbereich (La-III). 

In der Oberstufe lässt sich das Fach Latein in der Regel bis zum Abitur belegen. Dadurch sind sowohl für die La-II- als auch für die La-III-Lehrgänge grundsätzlich alle Latinumsabschlüsse erreichbar. Schülerinnen und Schüler mit einem besonderen Interesse an den Sprachen können darüber hinaus  das sprachliche Profil  belegen und drei Fremdsprachen bis zum Abitur lernen. Dabei steht auch Latein zur Wahl. 

Der Lateinunterricht orientiert sich an den für Schleswig-Holstein gültigen Fachanforderungen (https://lehrplan.lernnetz.de/index.php?wahl=235) und am schulinternen Fachcurriculum: /file/curriculum_latein_gam_2018.pdf .

Inhalte des Faches Latein

Bildungsauftrag des Faches Latein
Die Auseinandersetzung mit der lateinischen Sprache und Literatur steht im Mittelpunkt des Lateinunterrichts am GaM. Indem unsere Schülerinnen und Schüler die lateinische Sprache durchdringen, entdecken sie das Faszinierende an dem Phänomen 'Sprache' überhaupt. Über das Verständnis zentraler Inhalte der lateinischen Literatur und kulturgeschichtlicher Zusammenhänge können sie darüber hinaus dem antiken Denken nachspüren. 

Sie begeben sich gleichsam auf eine Zeitreise in die Antike und entdecken dabei die Unterschiede zwischen der damaligen und der heutigen Zeit. Sie erkennen aber auch, dass es offenbar etwas spezifisch Menschliches gibt, welches die Zeiten überdauert. Dadurch knüpft der Lateinunterricht am GaM an die humanistische Bildungstradition an. 

Außerdem leistet das Fach seinen Beitrag dazu, die geschichtlichen Grundlagen der europäischen Kultur zu verstehen. In nicht unerheblichem Ausmaß gehen diese nämlich auf die lateinische Sprache und Literatur zurück.

Ganz bewusst stellen wir uns daher der Aussage des römischen Schriftstellers und Philosophen Seneca entgegen, der etwa im Jahre 62 n.Chr. noch beklagte: Non vitae, sed scholae discimus - Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir. Der Lateinunterricht am GaM steht unter genau dem entgegengesetzten Motto: Wir lernen für das Leben, nicht für die Schule!

Latinumsabschlüsse

An vielen Universitäten sind Lateinkenntnisse in einer ganzen Reihe von Fächern immer noch Prüfungsvoraussetzung. Am GaM können die Schülerinnen und Schüler alle Latinumsabschlüsse bei ausreichenden Leistungen ohne zusätzliche Prüfung erwerben. 

Hat man das Latinum bereits in der Schule erworben, stehen an der Universität viele Abschlüsse offen und man kann sich in Ruhe auf sein Kernstudium konzentrieren. Die Latinumskurse an der Universität gelten zudem als anspruchsvoll und schwierig. In einem Jahr nachzuholen, wozu in der Schule fünf Jahre zur Verfügung stehen, ist anstrengend. Umso besser ist es, die europäische Basissprache Latein bereits in jungen Jahren an der Schule zu erlernen.

Exkursionen und Fachtage

Exkursionen wie beispielsweise zur Antikensammlung des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg oder der Kunsthalle Kiel bieten Möglichkeiten, die römische Antike auch an anderen Orten als in der Schule erlebbar zu machen.

Im 6. Jahrgang ist im zweiten Aktionskorridor eine Exkursion der Lerngruppen zur Antikensammlung in Kiel oder Hamburg vorgesehen. Alternativ dazu erhalten unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich im Rahmen eines Fachtags im Kursverband oder auch kursübergreifend vertiefter mit einzelnen Aspekten der Antike auseinanderzusetzen, denen im Unterricht ansonsten vergleichsweise weniger Beachtung geschenkt wird.

Seit dem Schuljahr 2017 / 2018  wird für einzelne Lateinschülerinnen und Lateinschüler des 8. und 9. Jahrgangs (sowohl La-II als auch La-III) im ersten Aktionskorridor eine viertägige Exkursion nach Trier angeboten.

Weitere Fachtage sind vorgesehen für

den zweiten Aktionskorridor im 8. Jahrgang (La-II) zur Vertiefung einzelner grammatischer Phänomene sowie den dritten Aktionskorridor im 9. Jahrgang (La-II) zur Vorbereitung der Lektüre von Originaltexten.

Wettbewerbe

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8, 9 und E haben die Möglichkeit, mit der Wettbewerbssprache Latein am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilzunehmen. Weitere Informationen finden sich unter https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/

Ansprechpartner
Vorsitz:
Frau Dr. Anika Pohla
Fachschaft:
Frau Frauke Drewitz
Herr Ulrich Kalscheuer
Herr Stefan Schumann
Nach oben scrollen