• Angebote
  •   Partnerschulen

Partnerschulen

Partnerschule Varberg in Schweden

Schüleraustausch mit der Lindberg Skola in Varberg (Schweden)


Im April 2005 fand der erste Schüleraustausch mit der Lindberg Skola in Südschweden statt. Dies stellt eine weitere Möglichkeit für unsere Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen dar, ein europäisches Nachbarland näher kennen zu lernen.

Etwa 25 Schülerinnen und Schüler verbringen eine ereignisreiche Woche in Varberg, südlich von Göteborg, um dort einen Einblick in das schwedische Schulsystem zu erhalten und in den Gastfamilien die kulturellen Unterschiede zwischen beiden Ländern hautnah zu erfahren. Da die Kommunikation in der englischen Sprache erfolgt, ist die Verbesserung der englischen Sprachkenntnisse ein wesentlicher Bestandteil des Austauschprogramms.

Die attraktive Stadt Varberg mit ihrer bekannten Festung sowie ihre reizvolle Umgebung mit der eindrucksvollen Schärenküste begeistert die Jugendlichen. Der Schulbesuch und ein interessantes Ausflugsprogramm organisiert von unserer Partnerschule vermittelt den jungen Teilnehmern darüber hinaus einen nachhaltigen Eindruck von der schwedischen Lebensweise. Und da die Entfernung von Lübeck bis Varberg nicht so groß ist, haben bereits mehrere Schüler und Schülerinnen in den Ferien ihre neuen Freunde privat besucht und somit die noch junge Verbindung zwischen dem Gymnasium am Mühlenberg und der Lindberg Skola gefestigt.

Im September 2007 findet diese Schülerbegegnung nun zum dritten Mal statt und verschafft erneut einer großen Gruppe von Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Möglichkeit intensive Erfahrungen im Kontakt mit schwedischen Jugendlichen und ihren Familien zu sammeln.

Partnerschule in afrika

Moshi in Tansania


Die Schulpartnerschaft zwischen der Agape Junior Seminary bei Moshi und dem GaM besteht seit dem Frühjahr 2010. Bisher fanden ein Besuch der Tansanier in Bad Schwartau und ein Besuch der Deutschen in Moshi statt. Organisiert wird dieser Austausch im Rahmen der Tansania AG, die sich 14-tägig trifft. Ansprechpartner sind Frau Classen-Rose, Herr von der Heyde und Frau Dorschel.


Tansania AG

Die seit über einem Jahr bestehende Partnerschaft zwischen der Agape Junior Seminary bei Moshi in Tansania und dem Gymnasium am Mühlenberg bildet einen Schwerpunkt der Tansania AG des GaM. Diese trifft sich alle 2 Wochen, um Neuigkeiten über die Partnerschule und das Land Tansania auszutauschen bzw. um den Austausch mit der Partnerschule in Form der Planung von Besuchen oder Briefkontakten zu fördern. Wir freuen uns über neue Mitglieder in der Tansania AG! Wenn ihr Lust habt, dann kommt einfach zum nächsten Termin vorbei!

Die Ansprechpartner sind Frau OStR‘ Elisabeth Classen-Rose, Herr StR Karsten v. d. Heyde und Frau StR‘ z. A. Christiane Dorschel.

Hire findet ihr Informationen über unserer Partnerschule Agape Junior Seminary.  

  • die Partnerschaft
  • die Partnerschule
  • Tansania und die Tansanier (Wirtschaft, Bevölkerung, Kleidung, Politik, Nationalparks, Geschichte, tansanische Küche)
  • die Besuche der Tansanier in Deutschland (hier könnt ihr ein Interview mit der Schulleiterin unserer Partnerschule lesen)
  • ie Besuche der Deutschen in Tansania

    Link zu unserer Partnerschule Agape Junior Seminary.

Partnerschule in Frankreich

Rouen Normandie

Seit 1990 besteht für Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen ein Austausch mit dem Collège Camille Saint-Saëns in Rouen Normandie.

Die Jugendlichen lernen 'le savoir vivre', das alltägliche Leben der Franzosen in ihrer Familie, sowie das französische Schulsystem kennen. Sie erfahren und erleben kulturelle und soziale Unterschiede, erkennen aber auch Gemeinsamkeiten in beispielsweise der Mode, den Freizeitaktivitäten und den Interessen.

Die Schülerinnen und Schüler wenden die erlernten Sprachkenntnisse im täglichen Leben an und erweitern diese durch den Umgang mit den französischen Jugendlichen und deren Familien. So entwickeln sie Toleranz und Akzeptanz hinsichtlich der unterschiedlichen Lebensformen, sei es in der Schule, in der Gastfamilie, oder beim Erleben des Alltags. Der touristische Teil in Form von Stadtführungen und Besichtigungen von Rouen mit beispielsweise der Cathédrale sowie von Paris rundet den Austausch ab. Zudem findet ein Ausflug in den Garten von Monet in Giverny sowie in eine Käserei in Neufchâtel, wo der Herzkäse hergestellt wird, statt. Strandspaziergänge an der Küste sind ebenfalls eingeplant, so dass die Schülerinnen und Schüler einen guten Ausgleich zu den großen Städten wie Paris haben werden.

Der nächste Besuch in Rouen, der schon in Planung ist, findet im Dezember 2012 statt. Der Gegenbesuch unserer französischen Austauschpartner erfolgt im Frühjahr 2013.

Während des Aufenthaltes knüpfen die Schülerinnen und Schüler freundschaftliche Kontakte, die oft über den Austausch und die Schulzeit hinausgehen und die ganze Familie einbinden. Hierzu trägt in der Regel auch der Gegenbesuch unserer französischen Partner im selben Schuljahr bei.

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau OStR´ Elisabeth Classen-Rose

Partnerschule in England

Winchester in Süd Engalnd


LONDON HERE WE COME jubelten im April 2005 die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Mühlenberg, als sie erstmals die englische Hauptstadt besuchten. Sie gehörten zu den Glücklichen, die an dem seit 1989 bestehenden Austausch zwischen dem Gymnasium am Mühlenberg und The Westgate School in Winchester teilnehmen konnten.

Der jährlich stattfindende Austausch bietet den Schülerinnen und Schülern der neunten Klassen die Möglichkeit, das englische Schulsystem kennen zu lernen und intensiv am Alltagsleben der Gastfamilien teilzunehmen. In mehreren Ausflügen werden London und weitere attraktive Ziele in der Umgebung gemeinsam mit den englischen Partnern besucht.

Das berühmte englische Frühstück lernten nur wenige von uns kennen, dies auch nur am Wochenende, da auch in England ‚health food’ und ‚dieting’ weit verbreitet sind. Andererseits gab es zu allen Mahlzeiten reichlich Chips, Spaghetti, Pizza, Sushi und Curry. Multicultural Britain lässt grüßen !

Während des Aufenthalts haben die Jugendlichen kulturelle und soziale Unterschiede und Gemeinsamkeiten kennen gelernt und darüber hinaus auch Toleranz und Akzeptanz einer anderen Lebensweise gegenüber entwickelt. Und ganz so nebenbei wurden alle immer aktiver und selbstsicherer im Gebrauch der englischen Sprache. Begeistert wurde morgens berichtet, einige GaMler hätten bereits auf Englisch geträumt. Ja, so einfach kann man seine Fremdsprachenkenntnisse perfektionieren. Unternimm eine Reise nach England und der Rest kommt quasi wie von selbst.

Ein Anliegen dieser internationalen Schülerbegegnung ist der Ausbau der bereits bestehenden Verbindungen mit der Absicht, möglichst vielen Jugendlichen in England und Deutschland nachhaltige Erfahrungen im Kontakt mit dem europäischen Nachbarn zu vermitteln. Und das ist gelungen, denn bereits nach drei Monaten brachen zwei Teilnehmerinnen des Austausches erneut auf und flogen in den Sommerferien auf eigene Faust von Lübeck nach London, wo sie von ihren Gastfamilien abgeholt wurden. Sie verbrachten eine tolle Zeit mit ihren neuen Freunden.

Seit Beginn der Schulpartnerschaft sind schon zahlreiche Schülerinnen und Schüler in Begleitung einer Lehrkraft nach Winchester gereist und haben dort Einblick in den ‘ British Way of Life’ gewonnen. Während des Aufenthalts entwickeln sich wie auch in diesem Jahr Freundschaften und Kontakte, die oft viele Jahre Bestand haben.

Einen Wermutstropfen stellt allerdings die Tatsache dar, dass die deutsche Sprache zunehmend weniger Freunde in England findet, da die dortigen Schülerinnen und Schüler es vorziehen, Spanisch, Französisch oder Latein zu erlernen. Schade für uns!

Anja Tode-Predöhl    

Nach oben scrollen